Willkommen auf Rügen!

Bei uns genießen Sie…

Willkommen auf Rügen!

Bei uns genießen Sie…

Natur am Ostsee-Strand
Vielseitige Freizeitangebote
Familienurlaub im Ferienhaus
Gastronomie vor Ort

Ferienhäuser an der Ostsee

Machen Sie Urlaub mitten in der Natur. Der Ferienpark Heidehof liegt an der Bakenberger Steilküste, der nördlichsten Küste der Ostsee-Insel Rügen auf der Halbinsel Wittow. Sie mieten wahlweise ein Ferienhaus im Eichenwald, einen Strandbungalow mit Blick auf das Meer, eine Ferienwohnung oder ein Pensionszimmer im Gasthaus Heidehof oder eine hochwertige Ferienwohnung im Jegelhof. Der Ferienpark unterteilt sich in drei Bereiche:

Kreptizer Heide
Eichenwald
Jegelhof

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

REISEZEITEN & BEGRIFFSERKLÄRUNGEN

Reisezeit A – ab 3 Übernachtungen

05. Januar 2015 – 25. Juni 2016 und
03. September 2016 – 23. Dezember 2016

Reisezeit B – ab 7 Übernachtungen

25. Juni 2016 – 02. Juli 2016
27. August 2016 – 03. September 2016 und
23. Dezember 2016 – 05. Januar 2017

Reisezeit C – ab 7 Übernachtungen

02. Juli 2016 – 27. August 2016

Erklärung zur Küche

Standard-Küchenausstattung:
Doppelherdplatte, Spüle, Kühlschrank, Besteck, Geschirr, Töpfe, Kaffeemaschine, Toaster, Wasserkocher, in einigen Unterkünften finden Sie zusätzlich Backofen oder Mikrowelle oder Geschirrspüler vor

Angeln

Im südlichen Bereich ist Wittow von den Boddengewässern begrenzt. Neben zahllosen Plötzen und Barschen werden hier die großen Boddenhechte gefangen. An den tieferen Stellen des Großen Jasmunder Boddens tummeln sich auch Zander.

Beste Voraussetzungen bieten sich entlang der Steilküste zwischen der Kreptitzer Heide und Nonnevitz. Steiniger Untergrund mit vereinzelten großen Findlingen und Sandboden wechseln sich hier ab. Die Wassertiefe beträgt in 300 m Abstand vom Ufer schon 6 m und fällt auf 20 m in 1500 m Entfernung ab. Hier können Sie ganzjährig beim Brandungsangeln auf Dorsch, Flunder und Aal gehen. Von November bis Mai / Juni ist die beste Zeit zum Watfischen auf Meerforellen. Direkt vor der Kreptitzer Heide zwischen den großen Findlingen in hüfttiefem Wasser sind Mehrfachfänge keine Seltenheit. Die größte im Mai 2000 gefangene Meerforelle wog 7,8 kg.

Von Mitte Mai bis Mitte März können Sie zum Boddenangeln auf Hecht gehen. Beste Erfolgsaussichten haben Sie im Herbst und Frühjahr entlang der Schifffahrtsrinnen. In den Fischerdörfern Wiek und Breege können Sie Boote und Angelfahrten buchen. In den Wintermonaten stellen sich die Hechte auch in den tieferen Uferbereichen wie z.B. den Häfen bei Breege, Wiek und Kuhle ein.

Außerdem besteht die Möglichkeit zum Hochseeangeln auf Dorsch und Hering. Dorsch können Sie ganzjährig angeln, die Saison auf Hering ist im Frühjahr und Herbst. Zu bestimmten Zeiten zieht der Hering an der Wittower Fähre vorbei. Hier lässt er sich vom Bootssteg aus angeln.

Für Ihren Angelurlaub bieten wir Ihnen komfortable Pensionszimmer für 2 bis 4 Personen direkt an der Kreptitzer Heide, 100 m vor der Steilküste. Sie können sich aber auch einen Strandbungalow direkt an der Steilküste mit Blick auf die Brandung der Ostsee buchen. Oder machen Sie mit Ihren Vereinskollegen einen Angelausflug nach Wittow.

Nonnewitzer Strand

Direkt vor der Pension Heidehof erstreckt sich die Kreptitzer Heide. Die vielfältige Vegetation lädt zu einem ausgiebigen Spaziergang durch die Heide entlang der Ostsee ein. Zur Ostsee hin ist sie durch eine von Wind und Wasser zerklüftete Steilküste begrenzt.

Große Findlinge wie auch kleinere Steine in allen Farben und Formen, insbesondere Feuersteine, Donnerkeile sowie Bernsteine lassen die Wanderung entlang der Küste zu einem Abenteuer werden. Für Windsurfer ist dieser Küstenabschnitt einer der besten auf der Insel Rügen.

Wandern, Radfahren

Erkunden Sie Rügen per Fahrrad oder zu Fuß! Es erwartet Sie ein faszinierendes Natur-Erlebnis.

Licht und Landschaft der Insel Rügen verzaubern das ganze Jahr. Vor allem der Herbst bietet mit vielen geführten Wander-Touren eine gute Gelegenheit, die weiten, ursprünglichen Insellandschaften zu entdecken. In fachkundiger Begleitung finden sie Einblicke in Natur, Geschichte und Sagenwelt der Insel. Für Kinder werden Wanderungen zu den Themen Wald, Pflanzen und Tieren, Ostsee, Kreide oder Fossilien angeboten.

Fahren Sie mit dem Fahrrad an unberührten Küstenstreifen entlang, durch grüne Alleen, dichte Buchenwälder und verträumte Fischerdörfer. Steilküsten und Leuchttürmen bieten fantastische Aussichten, ruhige Buchten und feinsandige Strände laden ein zu einer entspannten Pause und einem erfrischenden Bad. Rügen hat für jede Kondition und für jedes Alter eine geeignete Tour zu bieten. Auch unser „Windland“ Wittow, mit seiner wildromantischen Kliffküste und dem Kap Arkona ist für Rodtouren bestens geeignet.

Auf der Webseite der Tourismuszentrale Rügen finden Sie etliche Routen-Vorschläge zum Radfahren und Wandern:

Routen-Empfehlungen Wandern
Routen-Empfehlungen Radfahren

Windsurfen

Fahrbar sind alle Windrichtungen außer Süd. Die Hauptwindrichtungen sind Ost und Nordwest, Süd- und Nordwindlagen sind sehr selten. Bei Nordwest laufen die höchsten Wellen auf die vorgelagerte Sandbank.

Die beste Windausbeute bietet sich im Mai/Juni und im September/Oktober, also in der Vor- und Nachsaison. Unsere direkt an der Steilküste im Dünenwald liegenden Strandbungalows mit Meerblick können Sie in dieser Zeit zu günstigen Preisen buchen. Über eine direkt angrenzende Treppe kommen Sie über die Steilküste zum Strand. Abends genießen Sie von Ihrem Bungalow direkt am oberen Rand der Steilküste aus den Blick auf die Brandung der Ostsee. Für Camper bieten wir sehr schöne Zeltplätze und Stellplätze für Wohnwagen und Wohnmobile an.

Doch auch für Surf-Einsteiger ist unser Ferienpark geeignet. Surfschulen gibt es im Bodden bei Wiek und Dranske. Sie sind mit dem PKW in 5 Minuten zu erreichen. Die Bodden haben große Stehgebiete, mehrere Kilometer lang und bis zu 300 m breit.

Gotland Schafe

In Schweden gehören die Gotlandschafe zum Kulturerbe. Uralt heißt in diesem Fall wirklich sehr alt. Archäologische Funde aus der Eisenzeit belegen, dass die Tiere schon damals in fast der gleichen Form über die Wiesen gezogen sind.

Wir haben diese Rasse nicht ohne Grund gewählt: Gotlandschafe sind wunderschön anzuschauen. Sowohl die Böcke als auch die Zicken haben widderähnliche Hörner. An den Hörnern kann man sehr gut das Alter eines Tieres erkennen. Es bilden sich, wie bei einem Baum, Jahresringe. Die Färbung der Wolle ist bei den Schafen breit gefächert. Von beige über gescheckt bis schwarz, ist alles dabei.

Die Gotlandschafe verlieren ihre Wolle von allein. Das heißt: kein mühseliges Scheren. Unsere heimischen Vögel lieben die Wolle für den Nestbau. Aber auch der Mensch hat die Wolle für sich entdeckt. Gegen Rheuma soll diese Wunder helfen. Sie können also die Wolle einfach auf der Wiese und von den Sträuchern sammeln, in Stoff einnähen und schon haben Sie ein perfektes Rheumakissen – kostenfrei.

Das Fleisch unserer Lämmer wird ausschließlich in unserer Gaststätte zu leckeren Gerichten verarbeitet. Neugierig geworden? Dann besuchen Sie unsere Herde oder probieren Sie eines unserer vielen Lammvariationen in unserer Gaststätte.

Steine und Fossilien

Die bis zu zwei Milliarden Jahre alten Steine stammen aus dem Gebiet, das heute von der Ostsee bedeckt wird. Die Gletscher drangen während der Eiszeit weit in den Süden vor. Dabei wurde der Untergrund abgehobelt und das zermalmte Material mit geschoben. Dieser sogenannte Geschiebemergel hinterlässt die geröllreichen mit Schreibkreide durchsetzten Steilufer. Wind und Wasser spülen die unterschiedlichsten Gesteinsarten aus, die dann als Strandgeröll liegen bleiben.

Die Kreidekliffs bestehen aus kalkhaltigen Meeresablagerungen die sich vor 70 Millionen Jahren aus absinkenden Kalkschalen von Meerestieren am Grund des Kreidemeeres gebildet haben. Am Boden liegende Seeigel, Muscheln und Kieselschwämme wurden durch diesen Prozess zu versteinerten Fossilien.

Von Herbst bis Frühjahr, wenn die Zahl der Liebhaber nicht so groß ist und die Stürme an den Steilufern nagen ist der Erfolg garantiert. Dann lohnt sich auch die Suche nach dem Gold der Ostsee, dem Bernstein. Nach Abflauen des Sturmes findet man ihn am Spülsaum des Strandes inmitten des Rollholzes.

Der Bernstein ist ein fossiles, versteinertes Harz, das eine im Ostseeraum vor ca. 50 Millionen Jahren wachsende Nadelbaumart absonderte. Ein Teil des Harzes wurde in braunkohlezeitlichen Schichten luftdicht eingeschlossen und verfestigte sich im Laufe der Zeit zu Bernstein.

Islandpferde reiten

Selbst Anfänger kommen nach unserer Erfahrung in kürzester Zeit mit diesen kleinen gutmütigen Pferden zurecht. Mit ihrer Ausdauer und Zähigkeit sind sie auch als Reitpferde für Erwachsene geeignet. Der Jegelhof im Ferienpark Heidehof bietet viele Möglichkeiten, um sich mit unseren Isländern zu beschäftigen. Ob Anfänger, Wiedereinsteiger oder Fortgeschrittene, für jeden ist hier etwas dabei. Kleinere Kinder können mit unseren Ponys spielend das Reiten erlernen.

PREISLISTE REITEN

 

In der Halle

Reitstunde in der Gruppe, ab 4 Personen ca. 45min 15€
Reitstunde mit 3 Personen ca. 45 min 18€
Reitstunde mit 2 Personen ca. 45 min 20€
Reitstunde Einzel / 1 Person ca. 45 min 25€
Einzel-Volti oder Longen-Stunde ca. 30min 20€
Voltigieren in der Kleingruppe 4 – 5 Pers. ca. 45 min 10€
Voltigieren in der Minigruppe 2 – 3 Pers. ca. 45 min 15€
Geführtes Ponyreiten 3 Runden 2€

Im Gelände

Ausritt für Fortgeschrittene Reiter ca. 60 min 17€
Ausritt für Anfänger, ab 14 Jahre ca. 60 min 17€
Ausritt für Fortgeschrittene Reiter ca. 120 min 30€
Führzügelausritt, Ki ab 5 J. Eltern führen ca. 30 min 15€
5er Karte Ausritt 70€
10er Karte Ausritt 130€

Anmeldung direkt am Stall oder unter 0152 230 568 50.
Facebook-Seite: Besuchen